Foren Kategorien

Kategorie
Habt ihr Interesse unserer Sippe beizutreten?Hier habt ihr die Möglichkeit euch vorzustellen.

Kategorie

Burgen und Co Besonderheiten

Nützliche Hilfestellungen!

Moderatoren: Maewa, Seidr

Burgen und Co Besonderheiten

Beitragvon David » 11. Mai 2013, 17:35

Tol Ascarnen

Das größte aller Keeps steht auf einer Insel in der Mitte der Ettenöden und besitzt Eingänge in Ost-, Süd- und Westrichtung. Im Nordwesten befindet sich der Questraum, in der Mitte von TA führt eine Treppe zum oberen Stockwerk. Durch den Tod des Bosses wechselt TA den Besitzer; der Boss resettet unverzüglich, wenn er seinen Raum Richtung Osten oder Westen verlässt. Auf der und um die TA-Insel sind die meisten Freeps und Creeps unterwegs, dort stößt man am häufigsten auf den Zerg. Die naheste Portkarte zum Keep ist die Minderwertige TA.

Verschiedene Quests bewirken Verbesserungen für die Verteidiger. Alle Quests können nur angenommen und geteilt werden, wenn die angegebene Anzahl des Beendens noch nicht erreicht wurde. Für jede der vier Quests bei Soldat Glat steht eine Fahne im Quest-Raum, durch die man die aktuelle Anzahl beendeter Quests erfahren kann.

Bei Soldat Glat:

10x "Ein eiserner Bauch" (Sammelt/Beschafft 10 Haufen unverarbeitetes Isenbinge-Erz)
>> Die Verteidiger erhalten in Tol Ascarnen den Buff Stärke Vieler.

10x Heiß und fettig" (Beschafft 10 Fässer mit Öl)
>> Ein Ölkessel über dem Haupteingang (Süden) entleert sich, sobald Freeps (auch unsichtbare) herankommen. Das brennende Ölfeld verursacht Schaden über Zeit bei den Angreifern.

10x "Zerschmetterte Klingen" (Beschafft 10 Zerschmetterte Klingen)
>> Alle NSC-Verteidiger in Tol Ascarnen verfügen über mehr Moral und teilen mehr Schaden aus.

10x Armbrustbolzen" (Sammelt/Beschafft 10 Bündel Grimmwald-Kleinholz)
>> Angreifer werden im Korridor hinter dem Haupteingang regelmäßig durch einen Pfeilregen verwundet.


Wenn TA blau ist, steht im Orklager der Tyrann Uzulthrang. Erfüllt man bei ihm die Quest "Erstürmung der Burg", läuft der Tyrann über die Westbrücke durch den West-Eingang des Tol Ascarnen und nach der zentralen Treppe den westlichen Weg hoch zum GH. Auf dem Weg tötet er alle Gegner. Gegen die gesamte Besatzung des GH-Raumes hat er alleine keine Chance, auch wenn er sich selbst heilen kann. Sollten tatsächlich keine Freeps auftauchen, kann man mt der richtigen Klasse ausschließlich den GH pullen und diesen zusammen mit dem Tyrann töten. Bei rotem TA steht im Elbenlager der Erste Marschall Án, der von Freeps ebenfalls losgeschickt werden kann. Er stürmt dann über die Südbrücke, durch den TA-Osteingang und nach der Treppe den östlichen Weg in den Boss-Raum. Meistens stirbt er bereits auf der Treppe. Im Orklager bekommen Monster die Quest "Gegenangriff", für deren Erfüllung Án getötet werden muss.


Lugazag

Die Besatzer des Lugazag kontrollieren auch den Friedhof, der weiter im Süden etwa auf Höhe des Orklagers liegt. Der "West-Turm" hat nur einen Eingang und besteht aus Untergeschoss, Treppe mit kleiner Mitteletage und Obergeschoss mit Boss-Raum. Der Boss resettet, sobald er seinen Raum verlässt. Türe zum Flaggenraum. Sie Angreifer müssen den Boss tötent dann wird der Lugazag erobert und die NSC der Verteidiger werden durch die der Eroberer ersetzt.
Bei Soldat Kafaaz neben dem Tyrann gibt es die beiden Quests zum Sammeln von "Haufen unverarbeitetes Isenbinge-Erz" bzw. "Fässer mit Öl".
Die nahesten Portkarten zum Lugazag sind die Gute und die Minderwertige Luga-Karten.


Bei blauem Lugazag kann der Warg Mazauk durch die Quest "Mazauks Schlund" zum Angriff bewegt werden. Dieser steht vor Dâr-gazag, genau am Portpunkt der Groben Luga-Karte. Er greit dann den Lugazag aus Richtung Norden an. Gegen die vollständige Besatzung des GH-Raumes ist er chancenlos.

Tirith Rhaw

Der "Ost-Turm" ist genau gleich aufgebaut wie sein Gegenstück. Einzige Unterschiede sind der Standort (Lugazag nahe bei Dâr-gazag, Tirith Rhaw bei Ringdyr) und der nördlich von TR gelegene Friedhof. Wieder gibt es die beiden Quests für Eisen und Öl mit den resultierenden Verteidigungsvorteilen. Die nahesten Portkarten sind die Gute und die Minderwertige TR-Karten.


Holzfällerlager

Das Grimmwald-Holzfällerlager ist von einem Palisadenzaun umgeben und kann nur durch zwei Eingänge (im Norden und Westen) betreten werden.
Der Boss resettet erst weit vom Holzfällerlager entfernt, weshalb man diesen bei herbeieilenden Feinden nicht unverzüglich loswerden kann. Ansonsten kann das HL von den Monstern schnell eingenommen und erobert werden, da man mit vielen Portkarten in die Nähe gelangt: Minder HL, Grobe HL / Gute TA, und Gute HL.

Westlich des Holzfällerlagers steht eine Ruine: der Spinnenturm, auch Spinnenruine genannt. Bei blauem HL stehten dort Caragdal und Gorgoris. Letztere greift das HL von Westen her an, wenn man die Quest "Gorgoris die Führsorgliche" beendet. Dem GH und seinen Begleitern ist sie unterlegen. Sobald das HL gedreht wurde, gibt es dort die Quest "Spinnen-Schnitter". Dafür muss Caragdal vom Spinnenturm zum HL begleitet werden, was für alle Monster zählt, die bei der Ankunft westlich des HLs stehen und die Quest mitführen.

Isenbinge

Die Isenbinge-Mine weist drei Eingänge auf: Einen im Westen Richtung Gramfuß, einen im Süden und einen im Osten nach Grothum. In der Mine leben viele Grimmklauen, die sowohl Freeps als auch Monster attackieren. Ebenso verhalten sich die Drachen, welche aber nur tagsüber erscheinen. Durch die Mine patroullieren sowohl 3er-Gruppen von Kaltfelsen- als auch von Orksoldaten, wobei die NSC-Anzahl der Besatzungsmacht an Patrouillen und zusätzlichen einzelnen NSC größer ist. Schwache NSC der Verteidiger stehen außerdem überall herum, vor allem bei Erzadern. Der Tyrann bzw. General-Hauptmann steht mit seinen Beschützern in einem nach Norden gerichteten Ausläufer. Durch seinen Tod ist die Mine eingenommen und alle NSC wechseln mit den Pendants der Eroberer.

Die Mine liegt zu weit abseits, als dass man sie wirklich verteidigen könnte. Außerdem mangelt es an Deckung und stärkeren NSC der Besatzungsmacht. Überall wird man von Drachen und Grimmklauen gestört und verrät sich den Gegnern, sobald man diese tötet. Da der Boss seine Feinde sehr lange verfolgt, sollte dieser unbedingt in einen Gruppen-/Schlachtzug-Kampf eingebracht werden. Am besten versteckt bleiben, bis die Freeps den Tyrann angreifen. Nun gibt es keine wirkliche Fluchtmöglichkeit für sie und geschwächte Monster können bis zu den Tyrannen-Begleitern fliehen, damit diese ebenfalls mitkämpfen. Es führt keine Portkarte in die Mine, die nahsten sind: Westen Gute Mine, Osten Grobe Mine, Süden Grobe TR / Minder Mine.

Wenn die Mine rot ist, können die Freeps den Adler Golloval zur Eroberung der Mine losschicken. Dieser erhebt sich in die Lüfte und erscheint dann direkt in der Mine. Er ist allerdings zu schwach, um es mit dem Tyrannen aufzunehmen.



2. Außenposten

Alle APs sind genau gleich aufgebaut. Es gibt einen Durchgang, eine Mittel- und eine Oberetage. Egal, wer einen AP kontrolliert: Oben steht ein starker Boss und außen herum patrouillieren einige NSC. Der Boss setzt automatisch zurück, wenn er die oberste Ebene verlässt. Da er manchmal zufällige Angriffe ("random kicks") ausführt, müssen alle Gruppenmitglieder oben stehen bleiben! Die außen herumlaufenden NSC gehen immer wieder weit genug auseinander, so dass man unbeachtet zwischen ihnen durchschlüpfen kann. Es ist meistens immer von der AP-Gruppe unerwünscht, diese zu pullen! Lauf also den anderen Monstern hinterher und verhindere, dass sie einen Moment später die Augen verdrehen. Bei manchen APs stehen ein paar NSC vor dem Eingang und bewegen sich nicht (blauer SAP, blauer Isen AP). Dann in den AP laufen und diese drinnen töten, so dass die anderen Patrouillen nicht auch noch kommen. Oder einen Warg-Pull durchführen: Den Warg aus der Gruppe schmeißen, er läuft sichtbar in den AP und alle anderen hinterher (ihn nicht heilen, die NSC nicht angreifen!). Nun benutzt er sein Battle Vanish, die NSC resetten und man kann ihn wieder einladen. Das gleiche kann auch eine Spinne machen, die sich dann eingräbt.

Monster drehen am liebsten die beiden Außenposten nahe Gramfuß (Aradors Ende AP und Isen AP), da alle Monster einfach nach Gram porten und dann gemeinsam hinlaufen können. Wenn andernfalls ein hinlaufendes Gruppenmitglied von einem Freep gesehen wird, dieser das Vorhaben erkennt und im Freep-OOC petzt, kann es gleich ungemütlich werden. Falls Freeps während dem Bosskampf angreifen, müssen sofort alle zusammen auf die Mitteletage rennen. Der Boss resettet zwar und muss dann erneut bekämpft werden, aber für eine Freep-Creep-Auseinandersetzung macht er viel zu viel Schaden. Bei einer scheinbaren Flucht der der Freeps nicht blöd hinterherlaufen und alle vier NSC-Patrouillen pullen! Es ist vorteilhaft, wenn zur Sicherheit schon vorher ein Spieler als Zielvorgeber ausgewählt wurde (Rechtsklick auf sein Portrait > "Als Ziel für Gruppenhelfer hinzufügen").

Außenposten fallen nach 6 Stunden zurück unter neutrale Kontrolle.



3. Artefakte

Ganz am Ende von Dâr-gazag steht der Tyrann Durgrat und in Ringdyr der General-Hauptmann Lainedhel. Wird einer davon getötet, kann man den Reliktraum dahinter betreten. Dort werden die Artefakte aufbewahrt: Das der Creeps heißt Fragment von Mordiriths Krone und das der Freeps Die Gabe der Carrock. Das gegnerische Relikt kann also erobert und von einem Spieler mitgeführt werden. Dieser erhält für diese Zeit den Buff Macht des Ersten Zeitalters und ist deshalb nur sehr schwer aufzuhalten. Er kann aber nichts casten und weder Portkarten noch Laufbuffs aktivieren.

Bringt man das Relikt in die eigene Festung, erhalten alle Spieler dieser Partei einen Vorteil in den Ettenöden: Bei den Creeps ist das Wachsames Auge [C1] und bei den Freeps Eine stille Ruhe [F1]. Kontrolliert diese Partei außerdem alle Keeps, verbessert sich der Buff zu Geschenk des Auges [C2] bzw. Eine stille Ruhe [F2]. Wenn die Freeps die Kontrolle innehaben, gilt außerdem der Buff Verbesserte Fähigkeiten [S1] oder dessen verbesserte Variante Verbesserte Fähigkeiten [S2] für alle anderen Freeps, die in PvE-Gebieten unterwegs sind!

Sollten sich beide Relikte in einer Festung befinden, kann die Gegenseite bei einem Angriff nur ihr eigenes Relikt mitnehmen. Erst, wenn dieses in der eigenen Festung angelangt ist, kann das gegnerische Relikt erobert werden (wobei nun der Boss erneut getötet werden muss, da er mittlerweile respawnt ist). Sobald ein Relikt aufgenommen oder abgegeben wird, werden beide Parteien mittels Weltrundruf darauf aufmerksam gemacht.
Benutzeravatar
David
 
Beiträge: 135
Registriert: 04.2013
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Nützliches um schnell ein starkes, böses Monster zu werden!"


 
cron